Seite auswählen

Auerswald COMfortel WS-400

Der IP-DECT-Server ist ideal für kleine und mittlere Unternehmen, die sich eine Funktions-Erweiterung als zukünftige Option offen halten möchten.

Schon in der Grundausstattung besitzt der IP-DECT-Server sechs VoIP-Gesprächskanäle zur TK-Anlage und erlaubt den Anschluss von 12 Teilnehmern, bzw. DECT-Geräten. Bei Bedarf lässt sich der DECT-Server einfach auf 12 VoIP-Kanäle erweitern und bietet dann bis 30 DECT-Geräten eine Basis.

Diese kostenpflichtige Freischaltung macht den WS-400 IP mit einem Klick zu einem Mehrzellen-Server und ermöglicht den Anschluss von bis zu 3 zusätzlichen IP-DECT Basisstationen, wie den WS-Base, oder DECT-Repeater, wie den WS-R2/R4.

Ausbaufähig

In der Variante COMfortel WS-400 IP MULTI sind diese Optionen bereits freigeschaltet und sofort einsatzfähig.

Das Funknetz, das die einzelnen Basen verbindet nutzt die Funktion “Seamless Handover” und sorgt für eine unterbrechungsfreie Verbindung während man sich in der Funkzelle von Basis 1 zur Basis 2 oder 3 bewegt.

Die COMfortel lässt sich nahtlos in Ihre vorhandene ITK-Anlage, z.B. Comander 5000 oder COMpact 400 integrieren, ohne das die Infrastruktur ausgewechselt werden muss. Damit wird Ihre Telefonanlage um die Funktionalität von IP-basierten DECT Funktionen erweitert und bietet den Komfort von DECT basierten Systemtelefone, wie z.B. das M-100,M-210 oder M-310.

Features

  • Flächendeckende Erreichbarkeit
  • Anmeldung von max. 12 Handsets (DECT-Telefone)
  • Erweiterbar auf 30 Geräte6 parallele VoIP-Kanäle zur TK-Anlage /Erweiterbar auf 12 VoIP-Kanäle
  • Komfortable Konfiguration des kompletten DECT-Systems über die Weboberfläche
  • Hohe Sprachqualität durch ECO Cancelletion und Comfort Noise Generation (CNG)
  • Tonwahl auch während des Gespräches nach RFC 2833
  • VoIP Codecs G.711, G 726 und optional G.729

 

Die DECT Einstiegslösung mit Erweiterungs-Option

anschaltgrafik_comfortel_ws-400ip_dect
Beispiel: Ein COMfortel WS-400 IP und drei WS- Base erweitern die COMmander 6000RX um 30 mobile Teilnehmer mit 12 gleichzeitig nutzbaren Sprachkanälen.

Das Auerswald IP-DECT-System kann als mobile Erweiterung an VoIP- fähigen TK- Anlagen, z. B. an den ITK- Servern der COMmander 6000-Serie, oder den COMpact 5000 oder 4000 Serie, problemlos betrieben werden.

 

 

Auerswald COMfortel WS-Base

Die DECT-Basis ist immer die passende Erweiterung

Diese IP-DECT Mehrzellen-Basis erweitert die Funkabdeckung eines vorhandenen Auerswald Mehrzellen-System wie z.B. das COMfortel WS-400 IP oder auch das WS-650 IP und lässt bis zu 11 gleichzeitige Gesprächskanäle in der DECT-Funkzelle zu.

An die COMfortel-Base lassen sich noch weitere 3 DECT-Repeater anbinden. Die Synchronisation der DECT-Basis erfolgt Kabellos über eine Luftschnitstelle.

Das Telefon verbindet sich automatisch mit der Mehrzellen-Basis, sobald es in seine Reichweite kommt, das Telefonat wird nicht unterbrochen.
Diese IP-DECT Mehrzellen-Basis erweitert die Funkabdeckung eines vorhandenen Auerswald Mehrzellen-System wie z.B. das COMfortel WS-400 IP oder auch das WS-650 IP und lässt bis zu 11 gleichzeitige Gesprächskanäle in der DECT-Funkzelle zu.

An die COMfortel-Base lassen sich noch weitere 3 DECT-Repeater anbinden. Die Synchronisation der DECT-Basis erfolgt Kabellos über eine Luftschnitstelle.