Seite auswählen

Locky & Co verunsichert Deutschland

der Trojaner Locky ist mit einer der gefährlichsten Viren die wir in den letzten Jahren in Deutschland zu verzeichnen hatten. Die überdurchschnittliche aggressive Verbreitung via E-Mail und die ausgezeichnete Anpassung an die deutsche Sprache und Ausdrucksweise verleiten viele Internetbenutzer dazu die gefährliche E-Mail zu öffnen und den Verschlüsselungstrojaner „nebenbei“ hernuter zu laden.

Mehr als 15.000 infizierte Geräte kommen alleine in Deutschland  jeden Tag dazu und durch die ausgeklügelte Programierung ist die Erkennungsrate der infizierten Dateien überaus problematisch. Unzureichende Schutzmaßnahmen, Neugierde und mangelndes Wissen werden vielen Internetusern zum Verhängnis. Innerhalb weniger Minuten ist das System unbrauchbar und alle Daten verschlüsselt.

Locky Virus verbreitet sich in DeutschlandLösegeld Bezahlung im DarkNet

Selbst die Opfer haben große Schwierigkeiten alleine nur die Lösegeldforderung zu bezahlen um evt. wieder vollen Zugriff auf Ihre Daten zu erhalten. Die Lösegeldzahlung erfolgt über die virtuelle Währung „Bitcoins“, die es im ersten Schritt nach einer Infektion zu erst einmal zu beschaffen gilt.

Der zweite Schritt, also die Geldübergabe findet im DarkNet (oder DeepNet) statt, dessen Zugang auch für den Computerlaien nicht ganz einfach sein dürfte.

Zu den Lösegeldkosten können Sie also noch weitere Kosten für die eigentliche „Entschlüsselung“ der mit dem Trojaner Locky verschlüsselten Daten rechnen. Die Entschlüsselung ist für einen nicht Technikafinen Nutzer auch nicht mal eben durch zu führen. Zumindest ist dessen Bezahlung etwas einfacher, denn diese wird in Euro abgerechnet.

Doch über allem steht noch das „Ehrenwort“ des digitalen Erpressers! Wenn Sie erst infiziert sind und alle Ihre Daten verschlüsseöt sind, können nur hoffen, dass der Hacker nach der Lösegeldzahlung auch den „Entschlüsselungscode“ an Sie versendet.

Was ist Ransomware ?

Dieser Frage und auch einigen Themen zum Hintergrund und der Funktionsweise von Locky sind wir in unserer Reportage „Locky überrollt Deutschland“ auf den Grund gegangen. Außerdem haben wir unser Webinar von Anfang April einmal in´s Netz gestellt und durchleuchten die Gefahren und Funktionsweise vom Locky-Virus einmal etwas genauer.

Zusätzlich bieten wir reichlich Informationen, wie Sie sich vor dem Locky-Angriff schützen können und was Sie tun sollten, wenn Sie einer Ransomware Attake zum Opfer gefallen sind. Mit unserer Phishing-Checkliste haben Sie alle wichtigen Information zur Hand, um in Zukunft die „bedrohlichen Phishing-Mails“ von den „echten Mails“ zu unterscheiden. Den die größte Verbreitung von Ransomware ist nach wie vor die klassische E-Mail.