Seite auswählen

Falsche Microsoft-Techniker am Telefon

Eine alte Social-Engineering-Masche lebt offenbar wieder neu auf:
Betrüger geben sich am Telefon als Microsoft-Techniker aus und veranlassen ihre oft arglosen Opfer zu Software-Installationen, die Tür und Tor für Malware und Schnüfelsoftware öffnen.

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt

Unter Missbrauch des Namens Microsoft versuchen organisierte Banden seit mehren Jahren immer wieder, arglosen Computernutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Aktuell gebe es wieder besonders viele Anrufe von Betrügern, die sich am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft-Technik ausgeben und die Angerufenen mit einer vermeintlichen Virusinfektion ängstigen und unter Druck setzen

Derzeit erfolgten die Anrufe in englischer Sprache und von norwegischen Nummern aus (Landesvorwahl +47). Um nicht in Schwierigkeiten zu geraten, sollten Angerufene das Telefonat direkt durch Auflegen beenden.

Denn nach wie vor lassen die Anrufer ihre unwissenden Opfer eine Fernwartungssoftware auf dem Computer installieren und können anschließend beliebig auf den Rechner zugreifen und selbst weitere Schadsoftware wie Trojaner oder Spyware und Adware nachinstallieren, mit denen sie künftig beliebig Daten abschöpfen können.

Oft enden die falschen Einsätze den Verbraucherschützern zufolge mit der Aufforderung, Geld für den Service zu zahlen. Es kann aber auch sein, dass später die heimlich installierte Schadsoftware Geld vom Opfer verlangt. Eine Kundin hatte bereits letztes Jahr schon von den Betrugsversuchen durch einen Microsoft Telefonanrufe berichtet und erst viel zu spät gemerkt, das Sie tatsächlich mit einem Kriminellen, telefonierte.

Rechnung für ungewollten Service

Das Dreiste daran, das die betroffene Dame sogar ein paar Tage später eine Rechnung für die erbrachte Dienstleistung erhalte hatte, dabei wurde Sie stutzig und brachte das Gerät zu einer Überprüfung in unsere Fachwerkstatt. Hierbei konnten wir einige Schadprogramme und manipulierte Codezeilen entdecken und das Windows-System wieder sauber herstellen.

Die Rechnung hat Sie natürlich nicht bezahlt und auch keine weiteren Anrufe oder drohende Meldungen erhalten.

Seitdem waren immer mal wieder neue Wellen der betrügerischen Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern zu verzeichnen. (Mit Material der dpa)

Microsoft ruft niemanden ungewollt an!

Der erste Grundsatz:
Microsoft und vor allen die Technischen Mitarbeiter haben genug zu tun und rufen niemals einen wildfremden Kunden oder Kontakt an. Mal ganz davon abgesehen, das dass eh illegal wäre, stellt sich die nächste Frage: „woher sollte Microsoft Ihre Telefonnummer haben?“ Bei der Installation des Windows Betriebssystem ist die Angabe der Telefonnummer oder auch des realen Namens oder Anschrift nicht erforderlich, also hat Microsoft diese Informationen auch nicht parat.

Anruf erhalten und Online-Unterstützung in Anspruch genommen ?

Sollten Sie bereits von einem vermeintlichen Microsoft-Techniker angerufen wurden sein und haben dem bereitwillig alle Informationen und evt. sogar noch Zugriff auf Ihren Computer gegeben – dann sollten Sie jetzt sofort handeln.

Hier liegt der Verdacht nahe, das Sie bereits mit einen tatsächlich verseuchten System arbeiten und kein Schritt mehr unbemerkt bleibt. Als erstes muß der PC in einer Computer-Fachwerkstatt überprüft und gereinigt werden, außerdem ist es notwendig, das Sie alle Passwörter für E-Mail, Online-Banking, ebay, amazon usw. ändern.